Größter Whirlpool der Alpen eröffnet im Wellnesshotel Tauernhof

Alles neu im Wellnesshotel Tauernhof in Großarl: Mehr als 10 Millionen Euro wurden investiert. Neben dem neuen À-la-Carte Restaurant und der neuen Bar ist vor allem der neu gestaltete 3000 Quadratmeter große Wellnessbereich mit dem größten Whirlpool der Alpen ein Highlight für die Gäste.

Es ist das größte Indoor Whirlpool der Alpen, den das Wellnesshotel Tauernhof im Salzburger Großarl im Zuge eines 10,5-Millionen-Euro Umbaus nun zum Höhepunkt der Wintersaison eröffnet: Auf einer blubbernden Wasserfläche von rund 50 Quadratmetern und angenehmen 32 Grad erleben die Gäste des familiengeführten Hotels im Infinity Warmsprudelbecken damit eine ganz neue individuelle Freiheit der Entspannung. „Wir sehen ein gesteigertes Bedürfnis der Gäste nach mehr Raum und Individualität. Wer heute in den Urlaub fährt, tut dies mit hohen Erwartungen und dem Bewusstsein für beste Qualität und Nachhaltigkeit“, sagen die beiden Tauernhof-Gastgeber Katharina und Christian Hettegger.

So ist der größte Whirlpool der Alpen nur eine von vielen Neuheiten, mit denen der Tauernhof seine Gäste ab sofort überrascht. Investiert wurden insgesamt 10,5 Millionen Euro. Der Umbau ist damit der umfangreichste in der 44-jährigen Geschichte des Hauses. Mit vier neuen Schwimmbecken, neu sanierten Saunen und Ruheräumen bildet der 3000 Quadratmeter große Wellnessbereich das Herzstück des bekannten Wohlfühlhotels. Spektakulär ist dabei unter anderem der Panoramablick, den die Gäste vom 75 Quadratmeter großen und beheizten Infinity-Außenpool genießen: Die Sicht reicht von der Skipiste der Talabfahrt Großarl/Dorfgastein bis hinauf zu den Gipfeln des Nationalparks Hohe Tauern.

Auch die Nachhaltigkeit spielt im Tauernhof eine große Rolle: Die Energie bezieht das Wellnesshotel zu 100 Prozent aus dem in Familienbesitz befindlichen Wasserkraftwerk sowie einer hauseigenen Photovoltaikanlage. Beheizt werden die Schimmbecken und Whirlpools zu einem Drittel mit der Abwärme aus den Kühllagern. Christian Hettegger: „Als Hotel an einem der schönsten Naturschauplätzen des Landes ist es unsere Verantwortung so nachhaltig wie nur möglich zu agieren.“

Nachhaltiges Denken und regionale Verbundenheit zeigt sich auch im neuen À-la-Carte Restaurant: Die „Schatzarei“ – was auf gut Pongauerisch eine „Plauderei“ bedeutet – stellt die ursprüngliche Kulinarik der Region in den Mittelpunkt des Genusses. Die neue Linie nennt sich „Brutal regional“: Küchenchef Andreas Gratz schöpft mit Fleischspezialitäten aus der hofeigenen Schafzucht aus dem Vollen, ebenso mit Wild aus dem Großarltal, Käse von den Bauern der Umgebung oder Fisch aus dem benachbarten Bergsteigerdorf Hüttschlag. Neue Speisesäle sowie eine neue Hotelbar vervollständigen den Millionen schweren Umbau.

Katharina und Christian Hettegger blicken trotz Corona zufrieden auf die aktuelle Saison: „Von den Reservierungen bewegen wir uns auf einem Niveau wie vor der Pandemie. Unsere Gäste kommen vor allem aus Österreich und aus Deutschland. Wir sind überzeugt, dass wir mit unserer neuen Hotellinie genau am Puls der Zeit liegen.“

Zum Tauernhof
Das Wellnesshotel Tauernhof in Großarl im Bezirk St. Johann im Pongau wird in dritter Generation von Katharina und Christian Hettegger geführt. Gelegen ist das Hotel auf 920 Metern Seehöhe und direkt am Beginn des Nationalparks der Hohen Tauern. Mit 100 Zimmern zählt das Haus zu den größten Hotels der Region. Geöffnet ist der Tauernhof ganzjährig.

www.tauernhof.com

Downloads für Presse

Kommentare
Share
Michael Pech

Andere Arbeiten von Dreamshappen